Relaxing in Norway: A midsummer break

2 Comments On “Relaxing in Norway: A midsummer break”

  1. Hallo Dirk, großes Verbeugung vor Deiner Leitung in Roth. Auch meiner Luftpumpe, mit welcher Du den richtigen Druck auf Deine Pneus bekommen hast, hat es die “Luft” verschlagen:-)). Es macht Spass, Leuten wie Dir & Faris zu [auch medial] folgen – das sind die Typen die diesen Sport so einzigartig machen. Du warst übrigens der Einzige, welcher mich überholen “durfte”:-). Nochmals… Spitzenleistung! – Viel Erfolg bei der Vorbereitung für Kona.

  2. 1000 Dank für die Hilfe, es war gold wert, ja wirklich GOLD am Schluss- vielen Dank und alles Gute für Dich!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>